YOGALEHRERIN
KYB – KEEP YOUR BLANACE MIT YOGA IM SOMMER UND YOGA WÄHREND FRÜHLINGS-, SOMMER- UND HERBSTFERIEN
Atha yoga anusasanam – Jetzt beginnt etwas Neues, jetzt beginnt Yoga
GESCHENKABO
GLÜCKLICHES JAHR 2017!
NEUER YOGA KURS SEIT 2. FEBRUAR 2017 AM DONNERSTAG UM 19.00 – 20.30 UHR

HATHA YOGA

HATHA YOGA ist wohl die im Westen bekannteste Yoga Art. Das Wort stammt aus der Sanskrit-Sprache. Ha bedeutet Sonne und tha steht für Mond. Dabei handelt es sich um aktive und passive Energie , welche durch das Üben von Hatha Yoga in Körper und Geist ausgeglichen wird. Durch die Übungen erhält man eine gute Vorbereitung für die Meditation. Das Üben von Hatha-Yoga besteht zum einen aus Atemübungen (Pranayama) und körperlichen Übungen (Asanas).Sie werden sanft und nach der individuellen Möglichkeit ausgeführt, so dass Körper und Geist von einer vorteilhaften Entwicklung in breiter und tiefer Ebene profitieren. Zudem gehört ebenso die Kontrolle (Yama) und die Disziplin (Nyama) im Leben zu den Bestandteilen von Hatha-Yoga. Dies sind die ersten vier Stufen des Astangayoga (achtstufiger Weg), welche den Weg des Hatha Yoga bilden. Es ist eine schöne Art Körper, Geist und Seele zu kultivieren und so auf Raja Yoga die nächsten Stufen des Astangayoga vorzubereiten. Meine Kurse sind so aufgebaut, dass der Geist durch eine Anfangsentspannung ruhig wird. Anschliessend wird die Lebensenergie durch Atemübungen harmonisiert und wir gleiten zu angenehmen und einfachen körperlichen Übungen. Mit einer Abschlussmeditation-/entspannung lassen wir die Lektion gemeinsam ausklingen.

Das Praktizieren von Yoga gibt die Möglichkeit positive Wirkungen auf drei Ebenen zu erfahren:

KÖRPERLICHE EBENE: Harmonisierung des Nervensystems und Stärkung der Nerven Entspannung Minderung von Rücken- und Kopfschmerzen, Schulter- und Nackenverspannungen mehr Energie Vitalität Stärkung des Immunsystems Beweglichkeit Gesunderhaltung der Wirbelsäule bis ins hohe Alter Bessere Durchblutung des ganzen Körpers und aller Organe, wodurch alle Teile des Körpers gesund gehalten werden können Harmonisierung und Unterstützung des Hormonsystems Positiver Einfluss auf das autonome Nervensystem (Herztätigkeit, Verdauungssystem, Atmungssystem etc.)

Manu_Joga_016-2

GEISTIGE EBENE: Klarheit, Ruhe, Entspannung, ausgewogener Geisteszustand  Stärkung der Geistes- und Willenskraft Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und Urteilskraft Meditation nährt den Geist

EBENE DER SPIRITUELLEN ENTWICKLUNG: Entwicklung von Vertrauen, Geduld, Mut, Unterscheidungskraft, Toleranz und Zufriedenheit  Vorbereitung für Meditation

Manu_Joga_098-2weiter zu Yoga ->