KYB – KEEP YOUR BLANACE MIT YOGA IM SOMMER UND YOGA WÄHREND FRÜHLINGS-, SOMMER- UND HERBSTFERIEN
Atha yoga anusasanam – Jetzt beginnt etwas Neues, jetzt beginnt Yoga
GESCHENKABO
YOGA MEDITATION
JAHRESPROGRAMM 2018

FRÜHLING – DAS ANGEBOT DER NATUR HÄLT DICH GANZHEITLICH GESUND

Jede Woche besuche ich für biologische, frische und regionale Produkte den Matthäusmarkt in Basel. Vielleicht gibt es auch einen solchen Markt in deiner Nähe, du weisst es nur noch nicht. Es lohnt sich zu erkundigen. Und weil man einkauft was man braucht, sind die Ausgaben nicht zwingend höher.

In einem gut sortierten Einkaufsladen solltest du diese Nahrungsmittel finden. Ganz einfach, weil sie im Moment das Angebot der Natur ist und das ist die beste Bezugsquelle:

Salate: Brüsseler, Brunnkresse, Kresse, Löwenzahn, Portulak, Nüsslisalat, Radieschen, Spinatsalat
Kräuter: Barlach, Schnittlauch, verschiedene Sprossen
Gemüse: Bodenkohlrabi, Kohlrabi, Karotten, Krautstiel (Mangold), Lauch, Pastinaken, Randen (rote Bete), Rhabarber, Rotkohl, Spinat, Topinambur, Weisskohl, Wirz (Wirsing), Zwiebeln, Frühlingszwiebeln
Obst: Apfel (Lager), Birnen (Lager)
Hülsenfrüchte: gelbe Erbsen und rote Linsen

Der Frühling dauert bis zum 21. Juni, deshalb halte ich euch auf dem laufenden, wann welche aktuellen Lebensmittel ab Mai verfügbar sind. Mit den oben aufgeführten kann man schon viele schöne Gerichte kochen. Heute habe ich zum Beispiel für euch:

  • Kohlrabisuppe

1 EL geklärte Butter
1/2 TL Kreuzkümmelsamen
250g Kohlrabi geputzt, gewürfelt
1 Msp. Asafötida
100 ml trockener Weisswein
1l Gemüsebouillon
schwarzer Pfeffer gemörsert
189g saurer Halbrahm
verschiedene Kräuter u.a. auch junge Kohlrabiblätter, Schnittlauch…

In einer Bratpfanne die geklärte Butter erhitzen und den Kreuzkümmel anbraten, bis er duftet.
Kohlrabi und Asafötida dazugeben und kurz dünsten, mit dem Weisswein ablöschen und anschliessend die Gemüsebouillon dzugiessen.
Etwa 20 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. Anschliessend mit dem Mixer pürieren.
Mit dem schwarzen Pfeffer abschmecken und den sauren Halbrahm beifügen.
Die Suppe nur noch erwärmen.
Die gehackten Kräuter darunter mischen und sofort servieren.

Diese Suppe erhöht das innere Verdauungsfeuer.
Kohlrabi wirken reinigend. Sie fördern den Kreislauf und entstauend.

Viel Freude beim Kochen und Geniessen. Nächste Woche gibt es ein Hauptmenü. Beachtet wie immer, eins nach dem anderen und habt Geduld mit euch!

Kommentare sind geschlossen.