YOGALEHRERIN
KYB – KEEP YOUR BLANACE MIT YOGA IM SOMMER UND YOGA WÄHREND FRÜHLINGS-, SOMMER- UND HERBSTFERIEN
Atha yoga anusasanam – Jetzt beginnt etwas Neues, jetzt beginnt Yoga
GESCHENKABO
YOGA MEDITATION
JAHRESPROGRAMM 2018

Dankbarkeit

Dankbar zu sein ist leicht. Ist schwer.

Mir fällt es täglich, bereits wenn ich morgens aufstehe sehr leicht. Dankbarkeit ist in meinem Bewusstsein so present, dass es mich als innere intuitive Schwingung täglich begleitet.

Unten stehendes Sprichwort beantwortet eine Frage, die viele zu beschäftigen scheint:


Dankbarkeit scheint wie ein unsichtbarer Muskel in uns zu sein, der physisch kaum zu erfassen ist. Muskeln kann man trainieren. Dafür reicht es schon, sich abends in Ruhe hinzusetzen, ein Heft in die Hand zu nehmen und den Tag Revue passieren zu lassen. Haltet in diesem Heft für eine weile täglich fest, für was ihr dankbar seid, was oder wer euch begegnet ist, welche Erfahrungen ihr gemacht habt. Jede vermeintlich kleine Sache, wie zum Beispiel den Durst mit einem sauberen Glas Wasser gelöscht haben zu können. Oder die Fahrt mit der Strassenbahn hat euch entspannt und  zur Zeit an einen Treffpunkt geführt. Wenn ihr hinschaut und Dankbarkeit übt, vermehren sich die Dinge für die ihr Dankbar seid. Wie Magie, lösen sich die polarisierenden Dinge wie Unlust, Ärger, Frust, schwarze Wolken über dem Kopf und vieles mehr auf.  Auch in der persönlichen Perspektive unangenehm erscheinende Situationen, beinhalten Elemente für die wir Dankbar sein können. Zum Beispiel, dass es uns lehrt, welche Talente wir einsetzen können und welche Umsetzung entsprechend unserer persönlichen Natur, zur Verbesserung oder Lösung in einer Situation führen kann. Probiert aus, übt es, bleibt beharrlich, vor allem zwischen Neujahr und Weihnacht!

Euch liebe Besucher der Website, liebe Mitglieder aller Yoga Kurse, Yogafreunde und allen anderen, spreche ich meinen Dank herzlich aus für die gegenseitige Begleitung im 2017!

JAHRESPROGRAMM 2018

hervorgehoben

Hast du dir deinen Platz im Yogakurs 2018 reserviert? Hier könntest du deinen finden:

 

HIER GEHTS ZUR ANMELDUNG WEITER

KURSE BEI INSTITUTIONEN

GSÜNDER BASEL


AKZENT FORUM





VORLEBEN

EIN LEBENDIGER LEBENSWEG UND BEITRAG FÜR DIE UMWELT AUF DEM DIREKTEN WEG

Als interessierte Yoga praktizierende habe ich mir bereits vor meiner Yogalehrer Tätigkeit oft Überlegungen gemacht, ob und wie Yoga im Alltag am besten integriert werden kann.
Weil mein Bedürfnis und mein Interesse so stark darauf ausgerichtet waren, habe ich die Erfahrungen gemacht, dass sich Frage und Antwort, Herausforderungen und Lösungen
magnetisch anziehen. Ein natürliches Gesetz!

Beim wahrhaftigen Praktizieren von Yoga lässt man sich darauf ein, seinen Zustand des Bewusstseins zu einem einheitlich, allverbundenen, gegenwärtigen und u. a. auch
tief zufriedenen Zustand zu verändern. In diesem Zustand wird die innere Verbindung zu seinem Selbst gestärkt und das Vertrauen in die Intuition, die innere Kommunikation,
erfährt einen Wachstum. Die Sicht von innen auf die äussere Umwelt klärt sich und Zusammenhänge werden mehr und mehr im Ganzen wahrgenommen.

Dieser Zustand, welchen auch „in der eigenen Natur sein“, beschrieben werden kann, wirkt auf die Mehrheit der Menschen merkwürdig, wegen der widernatürlichen
Übersteuerung durch das gesellschaftliche Leben. Die Wertschätzung gegenüber ausgeglichenen, freundlichen, offenen, ruhigen und tief zufriedenen Menschen ist gross.
Die klare Sicht auf verschiedene Perspektiven, die Konzentration sowie Konsequenz, unkonventionelle Herangehensweisen und Ehrlichkeit lösen manchmal Angst im Gegenüber aus. Was zu ablehnenden Reaktionen führen kann. Oft wird in Denkmustern auch eine extreme Askese und Verzicht damit verbunden. Oder es herrscht die Vorstellung, es handle sich um einen Wettbewerb und das beste praktizieren einer Körperübung. Dies ist weit entfernt vom Mittelweg durch ein gemässigtes Leben zwischen den Extremen, entsprechend dem Lebensstandort und Lebenssituation in Einheit und von den zur Ruhe kommen geistiger Bewegungen.

Da vorauserwähnte Tendenzen in der Gesellschaft Grenzen von konventionellen Vorstellungen überschreiten, kann das offene Leben eines gefestigten Menschen
auf dem Yogaweg für einen Teil der Umwelt eine Herausforderung darstellen. Weshalb längst nicht alle auf diesem Weg sich vertrauen, sich festigen und bleiben, um dies aus tiefster Seele zum barrierefreien Ausdruck zu bringen. Oder sich als folge eher mit Menschen im gleichen Takt versammeln. Jeder einzelne ist für das Überwinden seiner Grenzen verantwortlich.

Yoga ist mein Leben. Und als Yogalehrerin lebe ich es vor mit allen Herausforderungen des Alltags, da ich nicht nur eine Kursleiterin von Yoga Kursen bin. Dieser Grundgedanke
war die Wurzel zur Idee diesen Blog zu initieren. Yoga ist reel im Alltag zu integrieren. Einige können sich darunter nichts Vorstellen, andre werden in ihren Erwartungen
vielleicht übertroffen oder enttäuscht.

Ich freue mich mit Euch die Fülle aus dem unendlichen Füllhorn des Lebens, mit Yoga und verwandten Themen ab heute zu teilen. Lasst uns Ängste und Grenzen überwinden und uns ganzheitlich Verbinden.
Namaste.

 

YOGA MEDITATION

hervorgehoben

Ist der Wunsch nach der Beständigkeit und Gleichgewicht der geistigen Qualitäten wie u. a. Aufmerksamkeit, Gelassenheit, Ruhe, Klarheit, Lebendigkeit und Freude da, empfehle ich diesen Kurs zu besuchen. Die erlebte Lebensqualität kann sich zur Lebenseinstellung
wandeln. Start ab 7. November 2017 um 17.30 Uhr. Erfahre hier mehr

KYB – KEEP YOUR BLANACE MIT YOGA IM SOMMER UND YOGA WÄHREND FRÜHLINGS-, SOMMER- UND HERBSTFERIEN

Das Abonnement Sommeryoga hat sich weiter entwickelt und dehnt sich nun auf Frühlings- und Herbstferien weiter aus. Ihr könnt euch über das Angebot „Keep your Balance“ anmelden. Lies selbst weiter und entdecke dabei weitere Möglichkeiten:

KeepyourBalancePostkarte Rückseite diangepasst.pagesMELDE DICH HIER AN

MICH INTERESSIEREN DIE FORTLAUFENDEN KURSE